Käsekuchen

Natürlich gibt es auch veganen Käsekuchen. Die Basis für die „Käse“masse ist dabei meist Soja-Joghurt oder Seidentofu, die Variationen sind vielfältig.

Eine Möglichkeit ist dieses Rezept (hab ich hier gefunden)

Für den Teig:
300g Mehl
150g Alsan
70g Zucker
etwas Backpulver und eine Prise Salz
Alles zu einem Mürbeteig verkneten und in die Springform (ca. 28er oder etwas kleiner) geben und am Rand etwas hochdrücken.

Für die Füllung:
2 Becher Naturyoghurt à 500g (z.B. von Alpro)
200g geschmolzene Alsan
120g Zucker
2 Päckchen Vanillepuddingpulver
Alles glatt verrühren, auf den Teig geben und ab in den Ofen.

Backen bei 180 °C
Sobald die ersten Bräunungen an der Oberfläche auftreten aus dem Ofen holen. Backzeit ca. 60 Minuten. Danach auskühlen lassen.

käsekuchen

richtig guter Tipp, wenn euer Käsekuchen traumhaft toll werden soll:  Himbeeren in Soße oben drauf. Dazu kernlose Himbeermarmelade in einem Topf erhitzen (nicht kochen!) und TK-Himbeeren dazugeben. Umrühren, bis alles schön warm ist, dann auf den Käsekuchen kippen. Abkühlen lassen. Idealerweise läuft die Himbeersoße so leicht am angeschnittenen Kuchenstück herunter. Perfekte Vollendung für einen tollen Kuchen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s